News

Mit über 10 Jahren Berufserfahrung, können wir Ihnen zeitgemäße und maßgeschneiderte POS-Lösungen anbieten und eine perfekt durchgeführte Umsetzung garantieren.

CASE STUDY: SHOPPER INSIGHTS & 360° ANALYSE

blog img

Case Study Teil 2/4

Das Problem: “Blackbox Point of Sale“

Welche Erfahrungen haben Ihre Kunden dort wenn es wirklich drauf ankommt - am POS? Sind Ihre Produkte richtig platziert? Erzielt die neue Promotion den gewünschten Effekt? Warum wird ein Wettbewerbsprodukt bevorzugt?

Die Lösung:

Innerhalb kürzester Zeit verschaffen wir Ihnen den Überblick über die aktuelle Situation am POS. Von SOLL-/IST-Vergleichen zu tiefgehenden Zielgruppenanalysen - das POSpulse Analytics Dashboard ist Ihr Tor zur Welt spezifischer Produktdaten und Shopper Erfahrungen. Machen Sie sich unangreifbar, lassen Sie Daten für Ihre Entscheidungen sprechen - aufbereitet, leicht verständlich und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Case Study: Shopper Insights und 360° POS-Analyse

Die optimale Erweiterung der Basic Analytics. Mehr als 15 Fragen und +5 Bilder stehen Ihnen hier zur Verfügung. Dank der Professional Management Summary erhalten Sie schnell das Verständnis für die relevanten Ergebnisse. Zusätzlich gibt Ihnen unser Live-Tracking-Tool die Möglichkeit, stets den aktuellsten Stand der Erhebungen mitzuverfolgen und umgehend Maßnahmen einzuleiten.

Aufgabenstellung

Die Wahrnehmungen während des Einkaufs aus der Perspektive Ihrer Shopper sind so vielfältig wie die Shopper selbst. Unser Kunde unterhält eigene Filialen und wollte Klarheit über die Erfahrung seiner Shopper hinsichtlich Ambiente, Beratungsqualität, Freundlichkeit und Außenwirkung. Eine 360° Gesamtaufnahme des POS inklusive Personal, Umsetzung von Standards und Wahrnehmungen ermöglichte es uns Benchmarks aller Filialen auf Basis definierter Erfolgskriterien zu erstellen.

Insights

24% der zur Verfügung gestellten Flipcharts wurden nicht für Promotions genutzt.

18% der Verkäufer wirkten demotiviert während des Kundenkontaktes.

Die Aufgabe, neuen Bedarf beim Kunden zu wecken, scheiterte in 60% der Fälle.

Mehrwert für den Kunden:

Transparenz darüber, in welchen Verkaufsgebieten nachgebessert und Mitarbeiter geschult werden müssen.