News

Mit über 10 Jahren Berufserfahrung, können wir Ihnen zeitgemäße und maßgeschneiderte POS-Lösungen anbieten und eine perfekt durchgeführte Umsetzung garantieren.

SMARTPHONE – FEIND DES HANDELS?

blog img

Ist also das Smartphone der Feind des stationären Handels?

Wer diese Frage schon für sich entschieden hat und jeden Smartphone-zückenden Kunden mit grimmiger Miene aus dem Geschäft jagen möchte, ist hier vermutlich falsch.

Für alle Interessierten aber einige Fakten aus US-amerikanischen Umfragen (The etailing Group: Path to Purchase Survey 2013), die kommende Trends auch für den heimischen Markt sehr gut wiederspiegeln. 76% der befragten Kunden informieren sich bereits vorab per Smartphone über das Geschäft, das sie besuchen möchten. Dabei geht es in erster Linie um:


-Informationen über das Geschäft (Adresse, Öffnungszeiten, Zugänglichkeit und Navigation)

-Informationen über das Sortiment (Produktportfolio, Verfügbarkeit am Standort)

-Angebote, die man direkt vom Händler erhalten oder als Anzeige gesehen hat


Welche Chancen ergeben sich für mich, wenn ich den Endkunden im Shop zusätzlich über sein Smartphone ansprechen kann ? Wie kann ich den Besuch des Kunden im Geschäft so einfach und angenehm wie möglich gestalten? Für zielgerichtete Angebote sind dabei eigene Apps oder unabhängige Kundenkarten-Apps wie mobile-pocket ein wunderbares Mittel.

Doch selbst bei der Smartphone-Nutzung im Geschäft spiele Produktinformationen, Produktbewertungen und andere Unterstützungsangebote für die Produktsuche und -Auswahl eine größere Rolle als der gefürchtete Preisvergleich. Doch was ist mit dem gefürchteten „Show-Rooming“, bei dem Kunden die im Geschäft bewunderten Produkte